St.Georg Salouf

Die Kirche St. Georg steht am nördlichen Ende von Salouf.
Das stattliche Gotteshaus wird von einem mächtigen Campanile beherrscht, der in seinen unteren Partien noch in die romanische Zeit zurückgeht.
Vom romanischen Bau, der um 1290 erstmals erwähnt wird, sind noch der Turm und die Umfassungsmauern des Kirchenschiffes erhalten.


Salouf St -Georg 2892-041-451x300 in St.Georg Salouf

Mehr Bilder aus Graubünden


1498 wurde der Neubau des Chores vollendet, 1501 erfolgten der Aufbau des Glockengeschosses und die Einwölbung des Schiffes.
Der Hochaltar aus der Zeit um 1515 stammt aus der Werkstatt des Jörg Syrlin (1455-1521). 1880 wurde das Schiff um ein Joch verlängert. 1968 wurden durch den Restaurator Erhard Ressel aus Fischingen alte Fragmente einer gotischen Bemalung freigelegt. Die Bildfolge ist wohl gegen Ende des 14. Jahrhunderts entstanden. Die Kirche ist sonntags offen.
An anderen Wochentagen kann im Pfarrhaus der Schlüssel bezogen werden.


Ca.1km höher liegt in Salouf die kleine herzige Kapelle.

SaloufKapelle 6856-011-451x300 in St.Georg Salouf

SaloufKapelle 6886-012-451x300 in St.Georg Salouf

SaloufKapelle 6911-013-451x300 in St.Georg Salouf

SaloufKapelle 7539-014-451x300 in St.Georg Salouf

SaloufKapelle 6881-004-451x300 in St.Georg Salouf



Zurück zur Kirchenübersicht Graubünden